Vorsicht beim Shopping – Ansteckungsgefahr

Ständig locken neue Angebote und Schnäppchen, sodass sich viele zu einer kleinen Shopping-Tour verführen lassen. Es muss auch nicht immer etwas gekauft werden, manchmal reicht es aus, einfach einige Läden zu durchstöbern und sich die Produkte anzuschauen. Doch dies ist nicht ganz ungefährlich, denn meist befinden sich in dem Laden sehr viele Menschen, die eventuell Angina haben und andere damit anstecken.

Tonsillitis, auch Mandelentzündung genannt, wird durch Tröpfcheninfektion übertragen und ist somit besonders ansteckend. Die Symptome sind alles andere als angenehm: Schluckbeschwerden, Mundgeruch, Lymphknotenschwellungen, Fieber, Kopfschmerzen, geschwollene Gaumenmandeln und Müdigkeit zeichnen eine Mandelentzündung aus.
Da sie sehr schnell übertragen werden kann, ist vor allem beim Shopping darauf zu achten, nicht mit offensichtlich infizierten Personen in Kontakt zu kommen. Schnell ist es mal passiert, dass Personen, die unter einer Mandelentzündung neigen, Körperflüssigkeiten in minimalen Mengen an ihren Händen haben und anschließend Waren anfassen. Auch Händeschütteln ist eine Möglichkeit, um mit den Krankheitserregern in Kontakt zu treten. Deswegen ist es ratsam desinfizierendes Gel bei sich zu tragen, welches in Drogeriemärken erworben werden kann und die Hände von Bakterien befreit. Auch Feuchtigkeitstücher eignen sich, um die Hände zu reinigen.
Vorbeugend kann auch Vitamin C in Form von Tee mit Zitrone oder Zitrusfrüchten eingenommen werden, denn dies stärkt die Abwehrkräfte, sodass Krankheitserreger keine Chance bekommen sich auszubreiten, sondern bereits im Keim erstickt werden.
Shopping umgibt demnach eine ständige Ansteckungsgefahr, die nicht nur Mandelentzündung betrifft, sondern Erkältungen und Grippen aller Art. Aber auch gegen diese Erkrankungen kann man sich erfolgreich wehren, wenn man die zuvor vorgestellten Tipps befolgt und auf seine Gesundheit achtet.

Bei der nächsten Shopping-Tour sollte also darauf geachtet werden, nicht in zu nahen Kontakt mit offensichtlich kranken Personen zu treten und sich möglichst oft die Hände zu waschen. Wenn keine Waschmöglichkeit vorhanden ist, so eignen sich Feuchtigkeitstücher und desinfizierende Gels, um die Hände zu reinigen und bedenkenlos shoppen zu gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Shopping veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.